Blog

20170507_112354

Der erste EULENFORST-Schmuckstand

Meine Güte! Was für ein Chaos. Ich hatte alles vorher geplant, den Stand im heimischen Flur zur Probe aufgebaut, alles testweise arrangiert und dekoriert, alles super verpackt, verstaut und geordnet. Nur eins hatte ich nicht bedacht: Mein Schmuck zum Nachlegen weilte in einem Kosmetikkoffer und der hat bekanntlich nicht allzu viele Fächer. Also kamen die Ohrringe in ein Fach, die Anhänger in ein anderes, der Cabochon-Schmuck neben den Silberschmuck, die Nasenketten darüber  – und so weiter.

Es dauerte auf dem Gothic Flohmarkt im Kulttempel in Oberhausen nur etwa 15 Minuten, bis ich dieses System auf der Suche nach einer Nasenkette (die übrigens die Bestseller an diesem Tag waren) komplett zerstört hatte. Nun bin ich bekannt dafür, dass ich es schaffe, innerhalb kurzer Zeit aus Aufgeräumtem eine Katastrophe zu machen, aber so schnell ging es noch nie. Fortan war ich die nächsten Stunden hauptsächlich damit beschäftigt, in meinem Schmuck-Kosmetikkoffer nach bestimmten Ohrringen, Ketten oder Anhängern zu suchen. Das war natürlich nicht so vorteilhaft, weil ich alleine war und mich so zeitweise kaum um meine Gäste kümmern konnte.

Fazit: Ich muss viel weniger Schmuck zum Nachlegen mitnehmen und ein einfaches und schlüssiges Ablagesystem für den Schmuck schaffen. Auf jeden Fall vielen Dank an alle, die mich am Stand besucht haben. Und vielen Dank an meine lieben Standnachbarn, die mich mit Muffins versorgt und den Schmuck gehütet haben, wenn ich unterwegs war. Ich freue mich auf ein Wiedersehen.

 

20170401_112757

EULENFORST-Schmuck im Kissenknick-Fashiontruck

Am Montag geht der erste EULENFORST-Schmuck für den Kissenknick-Fashiontruck auf die Reise. Ich freue mich sehr, dass Julia mir angeboten hat, ein paar Ohrringe und Halsketten mit auf ihre Märkte zu nehmen. Ich selber komme ja nun noch nicht so viel herum. Ich mache mich gerade schlau, welche Märkte in NRW denn eine gute Idee wären. Der DarkMarkt im BlueShell in Köln ist natürlich schon fest im Programm und ich würde auch gerne regelmäßig einen Stand auf dem Gothic-Flohmarkt im Kulttempel in Oberhausen ergattern, sofern dort noch was frei ist. Für den Nachtmarkt im Juli habe ich mich mal formlos angemeldet. Ich hoffe, dass das klar geht. Ein paar weitere Märkte sind angefragt, aber da gibt es noch nichts Konkretes.

Wenn jemand gute Märkte in NRW kennt, die zu meinem Schmuck passen könnten, immer her damit. Ich bin dankbar für jeden Hinweis.

20161225_095142

EULENFORST-Schmuck bei Amazon Handmade?

Soll ich oder soll ich nicht? Das ist die Frage, die mich einige Zeit beschäftigt hat. Den EULENFORST-Schmuck in einem Onlineshop zu verkaufen, bringt viel Arbeit mit sich. Allein die gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten, ist eine Kunst für sich. Deshalb gibt es hier auf der Seite ja auch nur den NICHT-Shop. Darüber hinaus ist und bleibt meine Schmuck-Bastelei ein Hobby. Ich möchte also nicht Stunden damit verbringen, Aufträge abzuarbeiten, Päckchen zu packen und zur Post zu bringen, E-Mails zu beantworten und und und. Das Ganze soll klein bleiben.

Dennoch habe ich mich bei Etsy, DaWanda und nicht zuletzt bei Amazon Handmade umgeschaut. Der Vorteil: Hier tummeln sich Leute, die gezielt nach Handmade-Schmuck suchen und dann vielleicht auch auf meinen Schmuck stoßen. Nachteil: Es könnte irgendwann an Arbeit grenzen.

Etsy und DaWanda machen es Shopwilligen einfach, ein Onlinegeschäft zu starten. Bei Amazon Handmade muss man sich mit Fotos des Schmucks und der Herstellung bewerben und wird dann eventuell eingeladen, als Händler mitzumachen. Ich habe mich natürlich sofort beworben – weil ich es wissen wollte –  und … darf mitmachen.

Die Frage, ob ich den Schritt zur Handmade-Plattform mit vielen Kunden und vielen Verpflichtungen tatsächlich wagen soll, habe ich mir noch nicht beantwortet. Zunächst möchte ich ein paar Märkte machen. Dann widme ich mich eventuell Amazon Handmade – die Plattform finde ich einfach am schönsten…

20170329_082934

Schmuck-Displays für den EULENFORST

Es ist gar nicht so einfach, gute Schmuck-Displays zu finden, wenn man nur das Internet zur Verfügung hat. Und ich habe es ehrlich versucht, hier den heimischen Einzelhandel zu unterstützen. In der ganzen Innenstadt gibt es nirgendwo Schmuckschränke oder gar professionelle Displays. Meine letzte Hoffnung war Xenos, aber die schließen hier gerade und hatten nur noch Reste zum Verkauf. Also online bestellen! Ich muss sagen, so richtig hochwertig sind die Teile alle nicht. Nur die Kombi-Displays aus Kette und Ohrringen sind richtig schön. Aber ich kann zumindest beim nächsten Markt den Kleiderbügel für die Ohrringe zuhause lassen. 😉

17424923_406961309663762_3066035686371024152_n

Flohmarkt Premiere

Am 19. März hatte der EULENFORST-Schmuck Premiere auf dem Darkmarkt im BlueShell in Köln. Ich hatte natürlich keine richtigen Präsentationsboxen oder Displays und so musste ich die Ohrringe an einen Kleiderbügel hängen und die Halsketten-Anhänger auf dem Tisch drapieren. Es sah ein wenig improvisiert aus, aber das war es ja nun auch. Schon kurz nachdem ich aufgebaut hatte, kamen die ersten Mit-Händler, um sich den Schmuck anzuschauen und einige Teile zu kaufen. Das Interesse an meinen „Kollektionen“ war während des ganzen Markts ungebrochen. Ich war gleichermaßen erstaunt und erfreut. Außerdem durfte ich Julia vom Kissenknick-Fashiontruck kennenlernen, die sich anbot, meinen Schmuck demnächst mit auf ihre Märkte-Reisen zu nehmen. Der EULENFORST-Schmuck im Fashiontruck. Toll 🙂

Vorher muss ich allerdings noch kräftig basteln und ein paar neue Ohrringe und Ketten entwerfen. Fazit des ersten Flohmarkts mit EULENFORST-Schmuck: Super! 🙂