Der EULENFORST auf dem Owls `N` Bats-Festival

Wir waren am Samstagmorgen, dem Tag des Owls `N`Bats viel zu spät dran, standen im Stau und es regnete aus Eimern. Ich starrte auf die Regentropfen am Autofenster und verfluchte mich für die Idee, mich mit einem Stand auf einigen Festivals zu verpflichten. Das „Abenteuer Markt“ drohte zum Stress zu werden, dabei hatte ich eigentlich Freizeitspaß auf die Schublade geschrieben. Man kann halt nicht nur gemütlich im stillen Kämmerlein basteln und Hörspiele hören, denn dann werden die Schmuckberge immer höher und der Geldbeutel immer leerer und das Hobby stirbt den natürlichen Tod. Also raus auf die Wiese und die Schmuckwerke an den Mann (ehrlicherweise aber meistens an die Frau) bringen.

Das Owls `N`Bats hatte ich mir ausgesucht, weil ich die Location unfassbar schön fand, obwohl ich sie nur von Fotos kannte. Hoch auf dem Berg, mitten im Wald, Weitblick, eine laue Sommernacht… Außerdem machte das Festival einen sehr familiären Eindruck, was ich für mich als Markt-Anfängerin ideal fand. Die Veranstalter Zuzie und Matthias gaben mir von Anfang an das Gefühl, willkommen zu sein, jede Frage wurde sofort beantwortet, ich war im Bilde und konnte mich sicher fühlen. Hey, es ist normal, dass man sich einen Kopf macht, wenn man noch nie dabei war. Zum ersten Mal würde mein Marktzelt zum Einsatz kommen, zum ersten Mal würde ich Teil einer solchen Veranstaltung sein und… natürlich zu spät kommen. Grmpf.

Der schwarze Zwerg

EULENFORST auf dem Owls `N` Bats Festival
Ganz Detmold? ….

220 kmH sind nicht meine Lieblingsgeschwindigkeit auf der Autobahn, aber zum Schluss kamen wir doch noch eine Stunde vor Festivalbeginn an. Die anderen Zelte standen schon alle. Wir – als Nachzügler bei der Anmeldung und mit eigenem Zelt – bauten rasch auf, was sich als „komplizierter als gedacht“ herausstellte, weil der Probeaufbau im Garten ein wenig her war und es schnell gehen musste. Doofe Kombination. Der verzweifelte Ehe-Grufti schaffte es dann aber doch irgendwie und ich konnte den Schmuck auf dem Tisch arrangieren und dekorieren. Zum Glück hatte ich mir nach einigen Katastrophen auf kleineren Flohmärkten ein System ausgedacht, bei dem ich nicht stundenlang vorbereiten, suchen und die Zeit mit „in der Tasche wühlen“ verbringen musste. Das klappte alles wunderbar. Natürlich hatten wir auch etwas Unwesentliches vergessen: Das Licht. Vor Ort waren aber alle sofort super-hilfsbereit und wir bekamen innerhalb von wenigen Minuten einen Strahler geliehen. Das Ergebnis unseres Aufbaus war … niedlich 🙂
Ein kleines schwarzes Zelt inmitten von großen weißen Zelten. Das Ganze erinnerte mich an Asterix und Obelix:

Wir befinden uns im Jahre 2017. Ganz Detmold ist von den weißen Riesenzelten besetzt… Ganz Detmold? Nein! Ein von unbeugsamen Mönchengladbachern bevölkertes Zelt hört nicht auf, Widerstand zu leisten ...

Nun denn. Es war saugemütlich in unserem Mini-Zelt. Allein das Wetter war grauenhaft. Zumindest für ein Festival. Ich war mir sicher, dass so ziemlich alle Besucher die gekauften Tickets sausen lassen würden und sich einen schönen Tag auf dem Sofa machen. Doch schon um 14 Uhr  – weit vor dem ersten Konzert – schlenderten die ersten Hartgesottenen – bepackt mit Regenschirm und Regencape über den Schattemarkt und verkündeten fröhlich, dass es kein falsches Wetter, sondern nur falsche Kleidung gebe. Um es vorwegzunehmen: Das Owls `N`Bats hat offensichtlich ein treues Publikum, das sich von nichts abhalten lässt, die Location, die Bands und das Festival zu feiern. Ich habe den ganzen Tag und die ganze Nacht über nur positive Stimmen gehört. Eine tolle Stimmung. Es wären mit Sicherheit mehr Besucher gekommen, wenn der Juli seinem Namen etwas mehr Ehre gemacht hätte, aber diejenigen, die dort waren, hatten Spaß und gute Laune.

Satt und glücklich mitten im Wald

Festival im Teutoburger Wald
Eine wunderschöne Location am Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald

Wir übrigens auch. Mein Schmuck fand begeisterte Abnehmer und ich konnte viele kleine und große Gespräche führen, wir haben mit vielen vielen Kunden gescherzt, Besuch von Freunden bekommen (vielen Dank für den Lavendel) und einige Besucher haben mir sogar gesagt, dass sie meinen Schmuck schon im Internet gesehen haben und meine Facebook-Seite verfolgen. DAS hätte ich nun wahrlich nicht gedacht so fern der Heimat. Von den Bands habe ich trotz liebevoller Hilfe meines Ehe-Gruftis nicht viel mitbekommen. Allein DIE KAMMER lockte mich dann doch kurz aus meiner Höhle. Großartig!

Das Angebot an Speis und Trank machte auf dem Owls `N` Bats übrigens jedem Amphi und WGT was vor! Eine Nudel-Manufaktur mit (auch vegetarischen) Handmade-Nudelkreationen. Musste ich natürlich durchprobieren. Ein Stand mit (auch veganen und vegetarischen) Burgern, Pommes, super Kaffee, Kakao, und und und.

Allüberall die schönsten Handmade-Schätze

Schattenmarkt auf dem Owls `N` Bats Festival
Der Blick aus dem EULENFORST-Stand. Gegenüber: Grevina Patrizia, Doriel Design, 100 Wishes und Der verrückte Hutmacher.

Zu später Stunde wollte ich mich zumindest noch bei meinen Mit-Ausstellern vorstellen. Schließlich bin ich neu in der Runde. Bei dieser Gelegenheit warf ich natürlich auch einen Blick auf die anderen Auslagen. Meine Güte, was haben die Schattenmarkt-Aussteller alle für wunderschöne Kunstwerke mitgebracht. Aus allen Bereichen lagen dort einzigartige Handmade-Sachen. Ich hätte am liebsten an JEDEM Stand etwas gekauft, habe mich dann zum Schluss aber für zwei Handtücher von Batcave Design entschieden. Die umwerfenden Haarspangen, Ohrringe und anderen KUNSTwerke von BEET & OWL werde ich auf dem Amphi Festival nochmal genauer anschauen und mir in Ruhe etwas aussuchen. Mit den Mädels und Jungs von gegenüber – Doriel Design  und GREVINA PATRIZIA habe ich mich lange über Märkte und Preisgestaltung unterhalten, viel gelernt und ganz hervorragende Tipps bekommen. Mit 100 Wishes habe ich mich über Handfertigkeiten und Materialien ausgetauscht, mit der  Verrückten Hutmacherin leider nur kurz am Stand gesprochen. Auf dem Blog von Zebraspider gibt es demnächst einen Nachbericht zum Festival.  Zum Dark Living habe ich es leider nicht mehr persönlich geschafft. Ich empfehle einen Besuch ALLER Mit-Aussteller. Es gibt bei jedem Wunderschönes zu entdecken und jeder hat seine ganz eigene Handschrift.

Waldbühne am Hermannsdenkmal
Trotz des Dauerregens war die Tribüne nie leer.

Vielen Dank an alle, die mein erstes EULENFORST-Festival zu einem schönen Abenteuer gemacht haben – trotz Dauerregen! Wir kommen gerne wieder, wenn nicht als Aussteller (wer weiß schon, was nächstes Jahr ist?), dann auf jeden Fall als Festivalbesucher.

 

One thought on “Der EULENFORST auf dem Owls `N` Bats-Festival

Kommentar verfassen